work

l’album n’est pas encore sorti et la presse en parle déjà… <3 <3

screen-shot-2016-12-15-at-16-47-38

http://soundjungle.de/tk-kim-intrication-mysterioese-kreativitaet-kunst-im-deluxe-wahnsinn

 

In Zusammenarbeit mit Lacrimosa, Johanna Hand, Philippe Ohrel, Alan McKerl, Django LaBrave, Kolya Neukoelln

INTRICATION, das neuste Album der Video-/Photo- und Multimedia-Künstlerin TK KIM, ist entstanden aus Momentaufnahmen, heftigen zeitweiligen Aktivitäten, aus dem was nur Sekunden dauert, bevor es wieder zu Staub wird.

Augenblicke, in Ton und Bild und Wort eingeschweisst. Wo immer TK KIM hingeht, ist eine Kamera dabei, ein Audio-Recorder, ihr Überlebens-Kit. Sie filmt, sie nimmt auf… alles, was auch immer. Sie absorbiert im Automatikmodus, verarbeitet und gibt wieder.

Ans Licht kommen Text, Bilder, Ton. Getreu ihrer Philosophie „one take one shot“ … Fehler und Irrtümer sind richtig, gewollt, natürlich. Wer sich vor der Linse bewegt ist echt, aber nur einmal. Das Leben selbst ist nicht perfekt.

INTRICATION, das klanggewordene Album, ist ein Gemenge aus LoFi-Experimenten, Modularen Synthesizern, alten Drum-Machines und Gitarren. Sowie TK KIMs (und anderer Leute) Stimme darüber, darunter, dazwischen. Gesungen und gesprochen. Das ganze ergibt vielschichtigen melancholischen Pop. Etwas dunkel manchmal.

Fasziniert von Physik und Naturwissenschaften, angetan von der Theorie der quantischen Intrication, definiert sie ihr eigenes künstlerisches Atommodell.

Intrication – das Phänomen, dass z.B. ein Photon „X“ energetisch stimuliert wird, aber ein anderes Photon „Y“ die erwartete Reaktion zeigt, auch wenn es 1 Lichtjahr entfernt ist – bezieht sie auch auf Menschen. Sie wirft einen Stimulus aus wie einen Angelhaken – irgendwo reagiert ein unbekanntes Individuum… per Bild, Ton, Text.

TK KIM ist ein Photon, X, ein kreatives Elementarteil irgendwo im Universum. Und wer auch immer kann das Photon Y sein. Fühlen, reagieren, interagieren. Symmetrische Empathie in einem spiegelbildlichen Universum. Mysteriöse Kreativität durch den Äther, Kunst im Deluxe-Wahnsinn.

TK KIM tobt sich aus wie es eben geht. Blog, Ausstellungen, Filme, Kunstfilme und Videos, Performances, Live-Gigs. Damit eröffnen sich Möglichkeiten. Möglichkeiten, Y-Photonen zu stimulieren, zu finden, später kennenzulernen.

Zusammenarbeiten aufzubauen. Wer sich zur Reaktion animiert fühlt, mag reagieren. Entfernte Träume sind zukünftige Filme, Songs, Bilder.

11111-3

Das Album ist ab 20.01.2017 in allen Online-Shops erhältlich und das Buch inkl. der CD kann über neopren-records.com bezogen werden.

Links:

https://tkkimblog.wordpress.com/

https://www.youtube.com/tkkim_art

https://www.instagram.com/tkkim_art/

 

 

screen-shot-2016-12-15-at-16-48-03

screen-shot-2016-12-15-at-16-48-19

 

Publicités

This is what I do in secret….

Voilà… Des émotions à l’état pur, une designerin plus proche de l’artiste que de la modeuse snob… Barbara Bui.
Je sais que la fashion week est adorée ou détestée, la mode déchaine les passions et les haines… Quand je filme l’avant défilé, les bureaux, l’atelier, le backstage, je constate des mains, des artisans, des passionnés, des gens de l’ombre qui font que tout cela puisse apparaître dans la lumière, de la tension, de la crainte de ne pas finir à temps…
Je deviens invisible, je suis eux, je ressens eux. Tout.
le stress.
l’angoisse.
Tout cela est palpable, et rend l’évenement tellement plus vrai….

Voilà, un aperçu de ce que je cache souvent, de mes heures secrètes de montage, quand je ne suis pas sur une vidéo, un film, de la musique, sur des débilités, sur n’importe quoi (ce que je préfère) puisque l’essentiel est de vibrer…

vibrons.

MISS

Image

 

even here ——>

and there <——

MISS you